Die AK-News sind ein Bestandteil der NSR Media Group und wir bringen euch in Kürze mit Nachrichten aus der Promiwelt und den Politischen Nachrichten aus aller welt.Schauen sie gerne mal vorbei und lassen sie sich gut informieren!!!!

Zur Werkzeugleiste springen

market, stand, spices
Tama66 (CC0), Pixabay

1. Juli 2020. Frisch gemahlene Gewürzmischungen, seltene Pfeffersorten und Bioware direkt vom Erzeuger: Die Bauernmärkte „Slevogtstraße“ und „Fangturm“ haben jeweils einen neuen Händler. So bietet auf dem Markt am Fangturm in der Nachbarschaft von Radio Bremen ein Gewürzkrämer aus dem niedersächsischen Martfeld ab sofort seine Produkte an –  darunter Räucherkräuter, Naturseifen und noch viel mehr. Besucherinnen und Besucher können die fertig abgefüllten Gewürze in Korkengläsern und Papiertüten kaufen. Verbraucherinnen und Verbraucher des Bauernmarktes in der Slevogtstraße/Ecke Hermann-Böse-Straße wiederum bekommen ab jetzt von einem Naturkontor aus dem niedersächsischen Eydelstedt Bioware aus erster Hand. Von Blumen, über Gemüse und Obst bis hin zu Säften und Eiern hat der Erzeuger alles im Angebot.
In Bremen und Bremerhaven gibt es insgesamt rund 40 Märkte, zwei davon sind Bauernmärkte, also Märkte, auf denen nur Erzeuger ihre Waren anbieten. In den letzten Jahren sind zu den reinen Erzeugern weitere Händler dazu gekommen. Besucherinnen und Besucher bekommen dort saisonal ständig wechselnde Angebote direkt aus der Region.
Der Bauernmarkt am Fangturm in der Bremer Innenstadt mit Blick auf die Weser öffnet seine Tore immer freitags von 10.00 bis 16.00 Uhr, der Bauernmarkt Slevogtstraße donnerstags von 10.00 bis 16.00. Verbraucher erreichen den Markt am Fangturm mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Haltestelle „Am Brill“, den Markt in der Slevogtstraße erreichen sie über die Haltestelle „Am Stern“ etwa mit der Buslinie 24 sowie den Straßenbahnlinien 6 und 8.

Von Charly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.