Die AK-News sind ein Bestandteil der NSR Media Group und wir bringen euch in Kürze mit Nachrichten aus der Promiwelt und den Politischen Nachrichten aus aller welt.Schauen sie gerne mal vorbei und lassen sie sich gut informieren!!!!

Zur Werkzeugleiste springen

Symbolfoto

(BER)Am Sonntag, 23.06.2019, gegen 01.10 Uhr wurden Polizeibeamte aus Hoya zu einem Einsatz am Bahnhof von Eystrup gerufen, weil dort ein Tatverdächtiger festgehalten wurde, der zuvor im Zug Sachbeschädigungen begangen hatte. Nach ersten Ermittlungen hatten zwei 18 – und 22 – jährige junge Männer aus Hannover, offenbar erheblich alkoholisiert, Fahrgäste angepöbelt. Nachdem sie von einem Zugbegleiter vergeblich aufgefordert wurden, dieses zu unterlassen, mussten sie in Eystrup den Zug verlassen. Dabei trat einer der beiden gegen die Waggontür und beschädigte diese stark. Unter anderem war die Scheibe zersplittert. Während ihres Verhaltens im Zugabteil beleidigten sie den DB-Mitarbeiter mit unflätigen Ausdrücken. Nachdem die beiden alkoholisierten Randalierer des Bahnhofsgeländes verwiesen worden waren, nahmen die eingesetzten Polizeibeamte weitere Personalien von Zeugen auf. Bei ihrer Rückkehr zum Funkstreifenwagen, stellten sie einen zerstochenen Hinterreifen fest. Glücklicherweise gab sich umgehend ein Zeuge zu erkennen, der den Beamten die beiden Weggewiesenen als Täter benannte. Die beiden Tatverdächtigen waren danach in Richtung Alexanderweg geflüchtet. Ein zuvor durchgeführter Atemalkoholtest hatte Werte von über 1,8 und über 2,0 o/oo ergeben. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Sachbeschädigung sowie wegen „Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel“ eingeleitet. „Letzteres ist eine Spezialnorm, bei der bestimmte Sachbeschädigungen besonders unter Strafe gestellt werden. Das gilt unter anderem dann, wenn zum Beispiel ein Polizeieinsatzfahrzeug mutwillig beschädigt wird,“ erklärt Axel Bergmann, Sprecher der Polizeiinspektion.
Rückfragen bitte an:
Axel Bergmann
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG
Telefon: +49 5721/4004-107 und +49 5021 9778-104
Fax: +49 5721 4004-250
Mobil: +49 1759324536
Fax2mail: +49 511 9695636008

Von Charly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.